Urkunde

Was tun im Trauerfall?

Ein Trauerfall in der Familie wird für die hinterbliebenen Angehörigen oftmals zu einer Ausnahmesituation. Manchmal ist man vorbereitet und doch überrascht, wenn der Todesfall eingetreten ist. Nicht selten sind Angehörige überfordert oder in diesem Moment nicht fähig klar zu denken und zu handeln.

Was kann man tun?

Bevor ein Todesfall in der Familie überhaupt erst eintritt, ist es ratsam einmal in Ruhe über die Wünsche der dereinstigen Bestattung zu sprechen und einen Vorsorgeordner anzulegen.

In diesen Ordner können alle nötigen Dokumente und Informationen gesammelt und hinterlegt werden. Im Trauerfall brauchen die Angehörigen nur diesen Ordner nehmen und dem Bestatter übergeben, sodass er alle notwendigen Informationen entnehmen kann.

Der Vorteil für alle ist: Die wichtigen Entscheidungen sind bereits besprochen und niedergeschrieben. (hierbei empfielt es sich auch, einen Vorsorgevertrag mit dem Wunschbestatter festzulegen). Die Angehörigen müssen keine schweren Entscheidungen mehr treffen und können die vollständige Abwicklung dem Bestatter übergeben. Dies ist nicht nur eine enorme psychische Entlastung, sondern auch die Möglichkeit für Hinterbliebene, sich vollständig auf die Trauer zu konzentrieren.

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wir haben Ihnen eine kleine Übersicht zursammengestellt.