Begräbniswald

Auch der Beisetzung in einem Begräbniswald geht eine Feuerbestattung voraus. Anschließend wird die Totenasche den Bestimmungen des betreffenden Waldgebietes gemäß in einer biologisch abbaubaren Urne oder direkt ohne Aschenkapsel im Waldboden, meißt im Wurzelbereich eines Baumes, beigesetzt.

Eine Pflege des Grabes ist nicht vorgesehen. So dürfen in den Wäldern keine Blumen oder Kerzen abgestellt werden. Das Aussehen der Grabstätte ändert sich jahreszeitlich bedingt. An den Bäumen kann eine Namensnennung mittels Plakette erfolgen.

Der wohl bekannteste Begräbniswals ist der der FriedWald GmbH. Es gibt aber weitere Anbieter wie z.B. den RuheForst oder die Oase der Ewigkeit.

Mittlerweile bieten auch einzelne Kommunen die Bestattung am Baum auf dem Friedhof an. Hierfür stehen entweder bereits bestehende Flächen zur Verfügung mit dementsprechendem Baumbestand oder es werden neue Flächen angelegt. Hier werden neue Bäume gepflanzt, das Werden und Vergehen wird dadurch besonders deutlich.

Neben den unten verlinkten Flyern stehen wir Ihnen für  weitere Informationen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Auch auf den Internetseiten der FriedWald GmbH, der RuheForst GmbH oder der Oase der Ewigkeit GmbH können Sie sich informieren.

Sie wünschen eine Naturbestattung, die Einschränkungen eines Begräbniswaldes möchten Sie aber nicht? Schauen Sie sich Tree of life an. Hierzu haben wir neben unserer Unterseite Tree of life auch eine eigene Internetseite geschaffen. Diese finden Sie unter www.tree-of-life-rhein-sieg.de.

Download
Flyer FriedWald

Download
Flyer Ruheforst

Download
Flyer Oase der Ewigkeit

t