Erdbestattung

Die traditionellste Bestattungsform. Hierbei wird der Verstorbene in einem Sarg in der Erde bestattet.

Die häufigsten Grabarten sind das Wahlgrab und das Reihengrab. Beim Wahlgrab gibt es die Möglichkeit, mehrere Gräber nebeneinander zu erwerben (Doppel- oder Familiengrab) und die Gräber nach Ablauf der Nutzungsdauer durch Nachkauf in der Familie zu behalten. Reihengräber sind für eine Bestattung mit festem Ablaufdatum gedacht. Ein Nachkauf ist nicht vorgesehen. Als Sonderform bieten einige Kommunen eine pflegefreie Variante an. Hierbei wird das Grab durch die jeweilige Kommune meist durch Mähen gepflegt.

Eine Erdbestattung außerhalb eines Friedhofs ist in Deutschland nicht vorgesehen.

Eine weitere Sonderform stellt die Erdbestattung in einem Begräbniswald dar. Der nächste hierfür zugelassene Wald befindet sich allerdings in der Nähe von Venlo.