Begräbnisgärten

In unserer heutigen Zeit ist es wohl eher die Regel als die Ausnahme, dass die Familien nicht mehr räumlich zusammenleben. Die Kinder sind dem Beruf oder der Liebe gefolgt und wohnen jetzt weit weg.
Da stellt sich die Frage, wer dass Grab pflegen soll. Natürlich gibt es sogenannte pflegefreie Gräber. Hierbei wird eine ebenerdige Platte eingelassen, ansonsten sind diese Gräber schmucklos auf der Wiese.

Wem dass nicht gefällt, dem stehen Begräbnisgärten zur Verfügung. In immer mehr Städten wird diese Grabform mittlerweile angeboten (siehe auch Unsere Friedhöfe). Hierbei handelt es sich um einen Bereich auf dem Friedhof, welcher meist in Kooperation mit ortsansässigen Firmen liebevoll gestaltet wurde. Um eine jahreszeitliche Bepflanzung, die Grabanlage oder einen Stein brauchen Sie sich nicht zu kümmern. Dies wird von den einzelnen Gewerken im Rahmen des Gesamtkonzeptes übernommen.

So ist das Grab immer ansprechend bepflanzt und gepflegt ohne dass Sie hier Hand anlegen müssen. Dazu wird mit dem Betreiber des Gartens ein Vertrag geschlossen und die Pflege in der Regel für die gesamte Laufzeit im Voraus bezahlt.